Mass Customization erreicht die Getränkeindustrie – Insights von der Drinktec, der Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Die Marktführer Krones AG und Sidel bauen bereits seit Längerem neben dem reinen Anlagengeschäft auf Serviceleistungen und Automatisierungstechnik. Die Rolle, die Digitalisierung und IoT für die Branche inzwischen spielen, war auf der Drinktec-Messe (stattgefunden im September 2017 in München) allerorten sichtbar und zeigte sich in beeindruckender Weise vor allem in den folgenden Bereichen:

  • Mass Customization bei der Getränkeabfüllung
  • Predictive Maintenance in der Cloud
  • Social Collaboration für Maschinenbediener
  • Augmented Reality im Service und Trainingsbereich

Unser Fazit:

Die sich verändernden Anforderungen im Bereich Mass Customization sowie die Bereitstellung der Anlagen „On-Demand“ oder Bezahlmodelle wie Price per Bottle in einer Industrie, die es wie kaum eine andere gewohnt war, in geplanten und durchgehenden Produktionszyklen zu arbeiten, stellt eine massive Veränderung dar. Es zeigt zudem, dass die Digitalisierung sowie der Einsatz von cloudbasierten IoT-Lösungen mittlerweile in wirklich jeder Industrie angekommen und relevant sind. Es ist hier nicht die Frage, ob die Unternehmen den Weg der digitalen Transformation ihrer Businessmodelle einschlagen, sondern lediglich, welche Unternehmen schneller sind und sich nachhaltiger positionieren.

Im Kampf um die Position des strategischen Partners für die Digitalisierung der Getränkeindustrie werden sich die etablierten IT-Serviceprovider & -Consultants zunehmend mit den Anlagenbauern im Wettbewerb befinden bzw. wir erwarten den Aufbau strategischer Partnerschaften zwischen IT-Industrie und Maschinenbauern, um die Getränkeindustrie gemeinsam bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

Gerne verweisen wir Sie in diesem Zusammenhang auf unsere Expert View, die im Detail auf die auf der Drinktec gezeigten Trends und Neuentwicklungen eingeht und diese in den Kontext stellt.